Anästhesie und Narkose

Aufklärungsgespräch

Den ersten Kontakt mit einem Narkosearzt haben Sie beim Anästhesie-Gespräch. Abhängig von der Operation, findet dieses Gespräch entweder einige Tage vor der Operation oder am Tag der stationären Aufnahme statt. Bei diesem Gespräch verschaffen wir uns einen umfassenden Überblick über Ihren allgemeinen Gesundheitszustand und können Ihnen dann am Ende des Gespräches, das für Sie optimale Anästhesie-Verfahren empfehlen und erklären. Hierbei spielen auch Ihre eigenen Vorstellungen, ob Sie eine Teilnarkose oder eine Vollnarkose wünschen, eine wichtige Rolle.

Vor dem Anästhesie-Gespräch füllen Sie einen Fragebogen aus, in dem Sie zu Ihren Vorerkrankungen, Allergien, Medikamenten und Voroperationen befragt werden.

Bei Patienten, die sich in regelmäßiger fachärztlicher Behandlung beim Herzspezialisten oder Lungenfacharzt befinden, ist es wichtig, dass sie den Befund der letzten Untersuchung mitbringen. Auch eine Liste der Dauermedikation sowie ein eventuell vorhandener Allergiepass oder Narkoseausweis sind für uns sehr wichtig, damit wir Sie optimal beraten können.

Wenn wir alle diese Unterlagen zusammen haben, unterhalten wir uns ausführlich mit Ihnen. Sie haben die Gelegenheit, Ihre Fragen und Wünsche mit uns zu besprechen, so dass Sie nach dem Gespräch gut informiert und entspannt Ihrer Narkose entgegensehen können.